24. März 2013

Grüne Soße, ein Frankfurter Original

Sieben Kräuter müssen es sein:

Petersilie, Borretsch, Schnittlauch, Pimpinelle, Kresse, Kerbel und Sauerampfer, das sind die Klassiker;
je nach Jahreszeit und Vorliebe ergänzt man mit Dill,Zitronen-
melisse, Löwenzahn oder Estragon.
Verfeinert mit Sauerrahm, Quark, Schmand, Mayonaise oder Senf, dazu Salzkartoffeln, Pellkartoffeln,Eier... 
es gibt zahlreiche Varianten dieses Gerichtes. 
Ich finde die schlichte Version dieses Rezeptes perfekt, da hier der frische Geschmack der Kräuter in den Vordergrund kommt.

Kommentare:

  1. Sehr tolle Fotos! Als Exilhesse in München komme ich leider nicht mehr so oft dazu Grüne Soße zu machen. Wenn dann, muss aber auf jeden Fall Dickmilch rein!
    Viele Grüße,
    Steffen

    AntwortenLöschen
  2. ....gerade gestern habe ich noch gedacht, daß ich grüne sosse mal selber machen könnte....da kommt das rezept ja gerade recht! schön, daß es ohne mayonaise ist! die fotos sind der hammer, wie der hesse sagt ;-)
    herzliche taunuswaldgrüsse, dunja

    AntwortenLöschen
  3. WIe immer grandiose Bilder ! Ich freu mich immer sehr über einen neuen essbaren Blogpost ! :)

    Ganz liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. wunderbar schlichte köstliche rezepte und seeeeehr ansprechende wunderschöne fotos... ich bin begeistert!
    sonnige grüße & wünsche
    amy

    AntwortenLöschen
  5. wunderbar... bei dem wetter genau das richtige!!!

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe deinen Blog:-)a

    AntwortenLöschen
  7. wow, das sieht alles bei dir so groooooßartig aus!!!!

    AntwortenLöschen
  8. Absolut tolle Rezepte und hammer Bilder!
    Da kann ich mir mit meinem Blog www.kochbienchen. com und meinen Bildern echt eine ganz dicke Scheibe abschneiden, danke fürs inspirieren!!!!

    AntwortenLöschen